Tages-Archive: 28. Januar 2008

Faschingtreiben im Gemeindesaal

Am vergangenen Samstag wo Faschingsstimmung im Gemeindehaus regierte, war der Frohsinn zu Hause. Die Theatergruppe Hinterbergler war wieder einmal beeindruckt vom Einfallsreichtum und der Vielfalt der Kostüme. Text: Carin Jäger Fotos: Carin Jäger u. Cornelia Lanser.

Die Zillertaler Stimmungsmachern verstanden es die Besucher auf die Tanzfläche zu locken und so konnte man mit heißen Pfefferonis als auch mit einem stacheligen Kaktus oder mit Asterix und Obelix und noch vielen anderen geheimnisvollen Verkleidungen das Tanzbein schwingen. Alle Maskierten erhielten wertvolle Sachpreise und somit wurde Anerkennung für Arbeit und Aufwand belohnt.
Ein kniffeliges Schätzspiel, wo man die Anzahl von 4725 Kaffeebohnen in einem Glasbehälter erraten musste, verdienten sich Maria uns Oskar Monitzer eine Seite Speck aus der Selcherei von Sepp Wibmer. Die beiden hatten das beste Augenmaß und verschätzten sich nur um 55 Böhnchen.
Lange wurde noch eifrig das Tanzbein geschwungen und bei einigen hielt das Ballfieber bis zum Morgengrauen an.
Auch heuer ließen sich die Ballbesucher die 10. Ausgabe der Aineter Faschingszeitung nicht entgehen. Wer noch ein Exemplar möchte, kann diese im Postamt oder beim Spar Markt Meixner bis Aschermittwoch (so lange der Vorrat reicht) erstehen.


Ganz auf mexikanisch eröffnenten die Theaterspieler die heurige Ballsaison im Fasching. 

Asterix und Obelix kamen vom Berg und mischten so manchem Ballbesucher einen besonderen Zaubertrank. 

Mit einer Polonaise zogen die maskierten freudig durch den Ballsaal. 

The gallery was not found.

Galerie ‚1846 Maskenball 2008‘ betrachten

  • 12. Mai 2020Musikschulkonzert der LMS Lienzer Talboden
  • 31. Mai 2020Pfingstkonzert der MK St. Johann i. Walde
  • 15. Oktober 2020Tirols Obstgärten
  • 7. November 2020Krampusgungl 2020
AEC v1.0.4
Abschlussturnier U8_37.jpg