Geburtstagsgratulation an Dr. Ludwig Jester – Bildergalerie

Am Samstag, 23. August 2014, hat Pfarrer Ludwig Jester zusammen mit Mag. Ferdinand Pittl den Gottesdienst in der Pfarrkirche Ainet gefeiert und anschließend wurde ihm zu seinem 80. Geburtstag herzlich gratuliert. Der Mosaikchor umrahmte den Gottesdienst musikalisch und nachher hatten alle Pfarrmitglieder die Möglichkeit am Kirchplatz persönliche Gratulationswünsche an den Jublilar auszusprechen. Die Mitglieder des PGR haben eine Agape vorbereitet und der Iseltaler Tauernwind verlieh dem Abend ein besonderes Ambiente.

Es freut uns alle sehr, dass es Pfarrer Ludwig wieder so gut geht und im Namen der ganzen Pfarrgemeinde wünschen wir ihm alles Gute zu seinem runden Geburtstag.

Der Name Ludwig bedeutet berühmter Kämpfer, der große Ziele und Ideale hat. Wenn man sich deine Lebensgeschichte anschaut, dann muss man sagen, dass die Namensbedeutung wirklich zu ihm passt. Ich glaube, man muss ein Kämpfer sein, wenn man in seinem Leben so verantwortungsvolle und große Aufgaben ausgeführt hat.

Er hat Studien in Brixen, London und Rom absolviert, war als Rektor und Regional-Oberer tätig und als Missionar in Süd-Indien im Einsatz.

Ludwig ist aber trotz seiner vielfältigen Einsätze für den Orden mit seiner Heimatgemeinde immer besonders stark verbunden geblieben.

Ludwig hat stets mit großer Leidenschaft und viel Freude seine Arbeiten ausgeführt. Wir schätzen seinen Humor, sein verschmitztes Lächeln und seine wohlwollenden Gespräche mit ihm sehr – wir nennen es Balsam für unsere Seele.

Hervorheben möchte ich auch seine Bodenständigkeit – nur wenn man so gut verwurzelt und verbunden mit seiner Heimat ist kann man fern von daheim so hervorragend seine vielfältigen Aufgaben in höchstem Maße erfüllen.

Hervorheben möchte ich noch seine Naturverbundenheit und seine Liebe zu den Bergen. Die Natur ist unser bester Lehrmeister und hilft uns den Blick auf das Wesentliche und Wichtige in unserem Leben zu schärfen.

Ludwig wurde als fünftes von neun Kindern beim „Untermoar“ in Gwabl geboren und die Verbindung zu seinen Geschwistern ist bis heute noch sehr intensiv. Ich denke gerne an seine Musizierabende beim Untermoar in Ainet, bei denen erin froher Runde das eine oder andere Lied mit seinen Geschwistern gesungen hast. Dass singende Menschen besser und gesünder leben, hat sich somit bewahrheitet und wir wünschen ihm noch viele gesunde Jahre mit der Musik als Wegbegleiter.

Wir wünschen uns, dass wir noch oft die Möglichkeit für ein Gespräch mit  ihm haben werden. Wer im Alter, so wie er, mit sich und seiner Lebensgeschichte ausgesöhnt ist und gelernt hat, loszulassen, strahlt etwas Positives aus. Man muss sich im Alter nichts mehr beweisen und alte Menschen besitzen die Weisheit als Gabe, die sie unserer Gesellschaft zu geben vermögen und dafür möchten wir dankbar sein.

Wir wünschen Ludwig für seinen wohlverdienten Ruhestand weiterhin beste Gesundheit und freuen uns immer wieder auf einen Besuch und ein Gespräch mit dir.

Hildegard Lanser

Fotos: Benedikt Holzer

 Nach der Hl. Messe gab es eine Agape am Kirchplatz