Großartige Leistungen beim Bezirkswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“

Qualifizierung für den Landeswettbewerb am 28.03.2020 in Haiming:
– Bläsergruppe der MK Ainet und
-Michael Ploner mit der Gruppe „saxess“

Am Sonntag, den 2. Feber 2020, stellten sich 11 Ensembles der Bewertung durch eine dreiköpfige Fachjury.
46 Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten ihr musikalisches Können vor einem großen Publikum im Kultursaal Debant. Erfreulicherweise waren unter den Musikantinnen und Musikanten alle Altersgruppen vertreten: Während die jüngste Gruppe „Die drei luschtigen vier“ von der Landesmusikschule Lienzer Talboden (Lehrer Stefan Girstmair) mit einem Altersdurchschnitt von 11 Jahren in der Altersgruppe Junior antrat, wies das älteste Ensemble „Brass-Banda Dölsach“ einen Altersdurchschnitt von über 43 Jahren auf. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind die Fortschritte, die man durch die intensive Vorbereitung auf einen Wettbewerb erzielt, viel wichtiger als das genaue Resultat in Punkten. Dennoch können sich die Ergebnisse sehen lassen: Vier Ensembles aus Osttirol und eine Gast-Formation aus Oberkärnten haben sich für den Landeswettbewerb qualifiziert.
Die jungen Blechbläser von „AHAA Brass“ aus den Musikbezirken Pustertal und Lienzer Talboden unter der Leitung von Musikschullehrer Martin Mairer erreichten die „magische“ Grenze von 90 Punkten für die Entsendung zum Landeswettbewerb.
In der Altersgruppe B wird Osttirol gleich von zwei Gruppen am 28. März in Haiming vertreten: „Saxess“, ein Saxophonquartett mit dem Ensembleleiter Mag. Markus Stotter von der Landesmusikschule Lienzer Talboden und „LiMaLe“, ein gemischtes Holzbläser-Trio von der Landesmusikschule Sillian unter der Leitung von Christian Schönegger und Gerhard Pitterle. Nachdem der Wettbewerb vom Österreichischen Blasmusikverband organisiert wird, wird ein besonderes Augenmerk auf vereinseigene Ensembles gelegt. Deshalb ist es sehr erfreulich, dass mit dem „Blechbläserquintett der MK Ainet“ unter Kapellmeister Norbert Oberhauser auch ein vereinseigenes Ensemble den Schritt in die nächste Runde geschafft hat.

Das „Blechbläserquintett der MK Ainet“ unter der Leitung von Kapellmeister Norbert Oberhauser hat die Qualifikation für den Landesbewerb
am 28. März in Haiming geschafft

V.l.: Norbert Oberhauser, Claudio Grimm, Christian Heinz, Robert Gomig und Tobias Gomig

Michael Ploner (2. v. links) mit der Gruppe „Saxess“ hat sich ebenfalls für den Landesbewerb in Haiming qualifiziert.