daniela

Lukas Obertscheider – Leichtathletik-Saisonrückblick 2020

Wie so vieles in der aktuellen Zeit war auch die Leichtathletiksaison geprägt von den Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus. Mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison kam im März der Lockdown, somit war kein Gruppentraining mehr erlaubt. Individuelle Einheiten zu Hause mit Plänen gesendet über WhatsApp oder über Online-Trainingsplattformen waren angesagt.

Es war Anfang Mai, als die Kinder das erste Mal wieder gemeinsam trainieren konnten. Alles mit der Ungewissheit, wann und ob überhaupt wieder Bewerbe stattfinden werden.

Am 05. Juli konnte sich Lukas das erste Mal wieder mit seinen Kollegen messen. In Villach fand ein Meeting statt, bei dem unter anderem 200m Läufe absolviert wurden. Das erste Mal über diese Strecke startend, konnte Lukas (eigentlich noch für die U12 startberechtigt) gleich den zweiten Platz in der Klasse U14 belegen.

Um im Wettbewerbsrhythmus zu bleiben, nahm Lukas am 08.08. an den Tiroler Meisterschaften der U14 in Innsbruck teil. Die tolle Ausbeute dort war drei Stockerlplätze. Erster Platz (und somit Tiroler Meister) im Vortexwurf mit persönlicher Bestweite von 44,82m, zweiter Platz im 60m Hürdensprint (PB 9,95sec) und in der 4x100m Staffel. Weiters wurde Lukas noch 4. im 60m Sprint und 7. im Weitsprung.

Den Saisonabschluss bildeten zwei Bewerbe Anfang September in Innsbruck. Am 05.09. durften die besten Nachwuchsweitspringer Tirols beim ASVÖ Kids Cup im Vorfeld der „Golden Roof Challenge“ in der Maria-Theresien-Straße ihr Können zeigen. Lukas gewann den Wettkampf (U12) auf der neu eröffneten Anlage mit persönlicher Bestweite von 4,60m.

Am nächsten Tag fand am USI-Gelände die ASKÖ-Kindermeisterschaft im Mehrkampf statt. In der Gesamtwertung (U12) der Disziplinen 60m Sprint, Vortexwurf, Weitsprung und 800m-Lauf konnte sich Lukas ebenfalls den ersten Platz sichern.

Somit ging eine außerordentliche und stark verkürzte Saison erfolgreich zu Ende.

Das Training für das nächste Jahr ist auch schon wieder voll im Gange. Die Coronavirus-bedingten Einschränkungen werden laufender Begleiter sein.

Die Familie Obertscheider bedankt sich auf diesem Weg recht herzlich für die Unterstützung durch die beiden Trainer Dr. Anna Mayer und Denis Kryuchkov und auch bei der Gemeinde Ainet für die Möglichkeit, den Turnsaal für das Wintertraining zu nutzen.

Lukas Obertscheider mit persönlicher Bestweite von 4,60 m. ©_PHOTO_PLOHE

Krapfenschnappen 2020

Leider kann das traditionelle „Krapfenschnappen“ zu Allerheiligen heuer aufgrund der derzeitigen Corona-Bestimmungen nicht in der gewohnten Form stattfinden.

Am Allerseelentag nach dem Gottesdienst um 8.15 Uhr werden die Krapfenschnapper am Kirchplatz (mit Abstand) das Krapfenschnappergedicht vortragen.
Für Spenden, die wieder an notbedürftige heimische Familien gehen, steht am Kirchplatz eine Spendenbox bereit.

Wir bitten um eure zahlreiche Mithilfe, notleidenden Menschen zu helfen.

Um Einhaltung des Mindestabstandes wird ersucht.

Katholischer Familienverband Ainet

Die Gwabler Krapfenschnappergruppe vom Vorjahr

 

Strauchschnitt – neue Öffnungszeiten

In Zukunft wird an dieser Stelle ein Strauchschnittcontainer aufgestellt.
NUR Aineter Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger dürfen dort Strauchschnitt, Grasschnitt, Laub und Baumschnitt abgeben.

„Herbstfest“ im Kindergarten

Muffins backen und verzieren, Tische feierlich decken, den Turnsaal schmücken…und dann ist es soweit!
Am Freitag, dem 16.10.2020 haben wir gemeinsam ein Herbstfest gefeiert. Bücherwurm Benni und viele andere Waldtiere haben sich im Turnsaal über die vielen Erntegaben der Kinder gefreut. Der unerwartete „Wintergruß“ hat die Vorräte der Waldtiere unter einer dünnen Schneedecke versteckt. Gemeinsam haben wir uns auf die Suche gemacht und die Nüsse, Kastanien und Tannenzapfen in einer „Radlgrutte“ gesammelt. Die angefertigten Windspiele der Kinder werden sicher ein schönes Plätzchen vor oder im Haus der Familien finden.

Bücherwurm Benni und viele andere Waldtiere haben sich im Turnsaal über die vielen Erntegaben der Kinder gefreut.
Fotos: Kindergarten Ainet

Neuwahlen bei der Landjugend Ainet

Liebe Aineterinnen und Aineter!

Die Jungbauernschaft Landjugend Ainet veranstaltete am 29. August 2020 die jährliche Jahreshauptversammlung. Nicht nur durften wir zahlreiche neue Mitglieder willkommen heißen, sondern auch die Neuwahl des Ausschusses stand auf der Tagesordnung.
Als Ehrengäste durften wir Bürgermeister Mag. Karl Poppeller, Ortsbäuerin Manuela Thaler, Ortsbauernobmann Josef Holzer, Feuerwehrkommandant Herbert Putzhuber, Sportunionobmann Andreas Tabernig, Obmann Stv. der Musikkappelle Lukas Kühr, sowie als Vertreter der Landjugend Bezirksleiterin-Stv. Carolina Trauner und Gebietsleiterin Hinteres Iseltal Barbara Presslaber begrüßen. Weiters waren 36 aktive, wahlberechtigte Mitglieder der Landjugend Ainet anwesend.
Die letzten drei Jahre wurden von unseren Obleuten kurz zusammengefasst. Neben traditionellen Veranstaltungen wie Erntedank und St. Martin, galten das Open Air „Oanet on Fire“ und der landesweit ausgestrahlte Imagefilm als Highlight der Periode. Nach kurzem Bericht der ehemaligen Schriftführerin Samy Brantner und des ehemaligen Kassiers Clemens Lenzhofer, folgte die Geschenkübergabe an drei ehemalige Ausschussmitglieder:

 

Im Bild Gebietsleiterin Hinteres Iseltal Barbara Presslaber, Ortbauernobmann Josef Holzer, Ortsbäuerin Manuela Thaler, Bezirksleiterin Stv. Caroline Trauner, Kai Putzhuber, Viktoria Küng, Clemens Lenzhofer und Bürgermeister Mag. Karl Poppeller
Foto: Magdalena Kühr

Die Vertreterinnen der Landjugend stellten im Anschluss die größte Jugendorganisation Tirols und dessen 7 Schwerpunkte vor.

Jungbauernschaft/Landjugend Ainet
Die Neuwahlen wurden von Bürgermeister Karl Poppeller geleitet. Als Obmann und Ortsleiterin wurden einstimmig Luca Brantner und Magdalena Widner gewählt, auch die restlichen Funktionäre wurden teilweise neu besetzt:

Von vorne links: Bürgermeister Karl Poppeller, Ortsbauernobmann Josef Holzer, Schriftführerin Selina Thaler, beratendes Mitglied Leonie Putzhuber, Obmann Luca Brantner, Ortsleiterin Magdalena Widner, Ortsleiterin-Stv. Jana Staller, beratendes Mitglied Eva Tabernig, Ortsbäuerin Manuela Thaler
Von hinten links: Kassier Dominik Payr, Obmann-Stv. Ingo Putzhuber, beratende Mitglieder Sandro Putzhuber, Samy Brantner, Raphael Obererlacher und Christoph Poppeller, Foto: Magdalena Kühr

In den abschließenden Grußworten sprachen die Ehrengäste ihre weitere Unterstützung aus und beglückwünschten den neugewählten Ausschuss. Anschließend wurden alle Anwesenden zum gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank eingeladen.
Der gesamte Ausschuss wird mit Engagement und voller Energie in die neue Periode starten, wir freuen uns auf die kommenden drei Jahre!

Schriftführerin Selina Thaler

 

Ein neues Kindergartenjahr beginnt…

Nach den langen Sommerferien sind 31 Kinder im Kindergarten angekommen. 21 Buben und 10 Mädchen besuchen den Kindergarten im heurigen Jahr. In der Anfangszeit stehen vor allem die „Eingewöhnung“ der neuen Kinder und das gemeinsame freie Spiel im Vordergrund. Passend zu unserem Jahresthema „Komm erzähl mir was – ein Jahr voller Märchen, Erzählungen und Geschichten“ hat sich Benni Bücherwurm bei den Kindern vorgestellt. Er wird uns das ganze Jahr lang begleiten. Die ersten Geburtstagskinder haben wir auch schon gefeiert und an einem schönen Herbsttag Kastanien in Bad Weiherburg gesammelt.

In Bad Weiherburg durften die Kinder Kastanien sammeln. Fotos: Kindergarten Ainet

Unsere Minis auf Tour

Mit einer gemeinsamen „Raftingtour“ wurden unsere Ministranten heuer im Sommer für ihre verlässlichen Dienste belohnt. Unser Herr Pfarrer, ein Profi auf dem Wasser, begleitete seine Minis bei dieser Fahrt von Ainet nach Lienz.

Nach dem Sicherheitstraining durch Guides konnten Groß und Klein das Element Wildwasser hautnah erleben und die Tour genießen. Manche Ministranten waren das erste Mal auf dem Raftingboot unterwegs, andere hatten schon Erfahrung, aber alle genossen die Fahrt auf der Isel.

Im Anschluss schmeckte der Camp-Burger, mit oder ohne Zwiebel, und im Gelände vom Adventure Camp tobten sich die Minis ordentlich aus und genossen die Gemeinschaft.

Wir bedanken uns bei der Firma Walter Heugenhauser für das großartige Angebot und bei unserem Herrn Pfarrer für die Begleitung und für die Unterstützung.

Text und Fotos: Hildegard Lanser

Pfarrausflug nach Maria Wörth

Die reizvollsten Landschaftsperlen im Kranze kärntnerischer Schönheit – Maria Wörth, Reifnitz und Velden am Wörthersee – waren heuer Ziel unseres Pfarrausfluges. Die Teilnehmerzahl war heuer geringer als sonst – vielleicht aufgrund der „besonderen Zeit“ und der Corona-Bestimmungen

Maria Wörth am Südufer des Wörthersees, am höchsten Plateau der Insel im Jahr 875 errichtet, ist eine bekannte Marien- Wallfahrtskirche und Stiftskirche, beliebt für Taufen und Hochzeiten. Westlich der Stiftskirche erhebt sich auf einem Hügel die kleine, romanische „Winterkirche“, die ebenfalls verschiedene sakrale Werke besitzt.

Im Anschluss fuhren wir entlang der Uferstraße nach Reifnitz und waren schon mittendrin im Getümmel von aufgemotzten Autos und GTI-Fans, die am Straßenrand ihr Quartier aufgeschlagen hatten, um den Geruch und die Geräusche von Autos zu inhalieren. Der Trubel des inoffiziellen GTI-Treffens begleitete uns nun auf unserem Pfarrausflug und ließ die Herzen von Autofans höherschlagen.

Im Gasthaus „Karawankenblick“ wurden wir zu Mittag bestens bedient und ließen uns so manches Kärntner Schmankerl schmecken, bevor wir dann die Schifffahrt von Reifnitz nach Velden bei Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen genießen konnten. Die imposanten Hotelanlagen rund um den Wörthersee und in Velden ließen erahnen, warum dieser See bei Urlaubern so beliebt ist.

Ich bedanke mich bei unserem Pfarrer Wieslaw für die geistliche Begleitung und bei allen Teilnehmern und hoffe, dass sie mit viel Freude an den gemeinsam verbrachten Tag zurückdenken können.

Hildegard Lanser

Besuch der Stiftskirche in Maria Wörth, Foto: Maria Monitzer

 

  • 7. November 2020 09:30Hinterbergler Bauernmarkt in Ainet
  • 28. November 2020Sportunion JHV
  • 12. Dezember 2020 09:30Hinterbergler Bauernmarkt in St. Johann i. Walde
  • 6. Januar 2021Hinterbergler Bauernmarkt in Schlaiten
  • 27. März 2021Hinterbergler Bauernmarkt in Schlaiten
AEC v1.0.4
vs-kindergartenbesuch-15