daniela

Schulchronik Gwabl-Alkus (1946 – 1960) Teil IV online

Die Schuljahre 1946/47 bis 1959/60. – Schulleiter Erich Grißmann beschreibt den Schulbetrieb in der einklassigen Volkschule Gwabl, in der von der ersten bis zur achten Schulstufe bis zu 49 Schüler gleichzeitig unterrichten wurden. Heimatkundliche Beiträge berichten über das Dorfgeschehen in diesem Zeitraum. Breiteren Raum in diesen Berichten widmete er den Bemühungen der Einwohner von Gwabl und Alkus um die Wiedererlangung einer Gemeindeautonomie (Chronik-Seite 86-89), den Jubiläumsfeierlichkeiten 150 Jahre Gwabler-Kirchl (Chronik-Seite 103-106), den Primizen von Ludwig Jester (Chronik-Seite 108-115) und Athanas Gritzer (Chronik-Seite 119-122) sowie der Jubiläumsfeier 100 Jahre Unteralkuser-Kirchl (Chronik-Seite 123 und 124).

Schulchronik Abschnitt IV

Projektwoche im Kindergarten

Eine Projektwoche zum Thema „Ein Bilderbuch mit allen Sinnen und verschiedenen Bereichen der elementaren Musikpädagogik erleben“ fand neulich im Kindergarten statt. Die Kinder durften die Geschichte „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ über mehrere Tage verteilt erarbeiten, kreativ mitgestalten und durch verschiedene musikalische Teilbereiche zum Leben erwecken.
In jeder Einheit waren das Begrüßungslied, spielerische und stimmbildnerische Übungen, verschiedene Rhythmen und der Bewegungseinstieg wiederkehrende Anhaltspunkte. So wurde beispielsweise der Flug des Hexenbesens mit Lauten vertont und die Grundbewegungsarten (Laufen, Galopp, Schleichen, Stampfen) zur Musik der Djembe gefestigt.

Die Kinder hatten die Gelegenheit:
* Musik zu hören, während sie sich dazu bewegten;
* Musikstücke und Bausteine der Musik kennenzulernen und ein Rollenspiel zur Geschichte darzustellen;
* Lieder in etwas unbekannteren Tonarten und Rhythmen im (7/8 und 5/8 Takt) kennenzulernen;
* selbst eine Tonleiter zu bauen und sie durch Bewegung zu erkunden,
* Bewegungen zu differenzieren;
* ihre Stimme kennenzulernen;
* mit verschiedenen Instrumenten zu experimentieren, Klangwelten zu erschaffen und Stimmungen eines Liedes mit den Sinnen zu erforschen;

Am Ende der Woche wurde der Kinderfilm: „Für Hund und Katz ist auch noch Platz!“ passend zum Bilderbuch im „Kindergartenkino“ zum Erlebnis.

Eine tolle Projektwoche erlebten die Kindergartenkinder

 

Der Kindergarten sagt DANKE

Ein großes Dankeschön der „Waldgenossenschaft Iseltal“ für die tollen, neuen Blauklötze!
Bausteine und Bauklötze sind eines der ältesten Spielzeuge für Kinder. Wie kaum ein anderes Spielzeug regen die Bausteine die Kreativität und Fantasie der Kinder an.
Auch die Kinder im Aineter Kindergarten haben sich mit viel Freude und Begeisterung auf die neuen Bausteine „gestürzt“.
DANKE!

Viel Kreativität mit den neuen Bauklötzen entwickeln die Kinder

Defibrillator für die Gemeinde

Ab sofort ist auch die Gemeinde Ainet mit einem lebensrettenden Defibrillator ausgestattet. Dieser ist ein Geschenk der Waldgenossenschaft Iseltal und wurde im Rahmen der Feuerwehr-Großübung im Herbst von Geschäftsführer Mario Sinn an den Kommandanten der FF Ainet, Herbert Putzhuber, überreicht.

Der Defibrillator ist im Bankomatraum (videoüberwacht, um Missbrauch zu vermeiden) der Gemeinde Ainet untergebracht und kann im Ernstfall zu einem lebensrettenden Instrument werden.

Die Handhabung des Defibrillators ist sehr einfach gestaltet und das Gerät erklärt über Sprachausgabe jeden notwendigen Schritt.

Die Faschingszeit ist da…

Am Faschingsdienstag war es wieder so weit. Mit tollen Kostümen haben die Kinder den Kindergarten besucht. Nach ein paar lustigen Spielen und einer guten Faschingsjause sind wir in die Schule spaziert, um den Volksschulkindern unsere tollen Kostüme zu zeigen. Gemeinsam wurde gesungen, getanzt und gelacht. Ein Dankeschön an die Gemeinde für die leckeren Faschingskrapfen.

Ebenfalls haben wir im Kindergarten Faschingsmasken angefertigt, ein Faschingslied gelernt, die Kinder bunt geschminkt, die Polonaise geübt…

Tolle Kostüme und viel Spass stand am Faschingsdienstag im Kindergarten im Vordergrund

 

  • 15. Oktober 2020Tirols Obstgärten
  • 7. November 2020Krampusgungl 2020
AEC v1.0.4
ainet_16.JPG