Gemeindeinfo

Hundekot wird immer größeres Problem

Hundekot ist in unserer Gemeinde momentan leider ein echtes Problem geworden. Längst nicht alle Hundehalter entfernen die Hinterlassenschaft ihres Vierbeiners.

Exkremente auf Spazierwegen, Gehsteigen, am Friedhof und in landwirtschaftlich genutzten Feldern ist für die Bevölkerung ein großes Ärgernis.

Das ordnungsgemäße Entsorgen von Hundekot ist ein wichtiger Beitrag für ein gutes Zusammenleben!
Hundehalter müssen den Hundekot unverzüglich entfernen und auch ausnahmslos über den nächsten Mülleimer entsorgen. Auch eine in Sackerln verpackte Hinterlassenschaft, die nicht über den Mülleimer entsorgt wird, belastet die Toleranz gegenüber Hundehaltern empfindlich.

Hundesackerln können jederzeit an den Hundestationen und im Gemeindeamt Ainet abgeholt werden.

Wir ersuchen alle Hundehalterinnen und Hundehalter um entsprechende Beachtung und um korrekte Vorgehensweise zum Wohle der Mitmenschen!

Leider sieht es zur Zeit an sehr vielen Stellen in unserer Gemeinde so aus. Hundekot auf Gehwegen, auf der Langlaufloipe, am Friedhof, am Gehsteig usw.  sorgt für Ärgernis in der Bevölkerung.

 

Aktion Familienfasttag 2021 – Gemeinsam für eine Zukunft aus eigener Hand

Besonders schwierig ist es in diesen Zeiten, ein lebendiges Pfarrleben zu gestalten, das von Begegnung und gemeinsamen Aktivitäten lebt.

Unter diesen Umständen haben wir heuer die Fastensuppenaktion auf eine andere Art durchgeführt. Wir sind neue Wege gegangen und verschiedene „Suppen im Glas“ vorbereitet und am Sonntag, 28. Februar 2021 nach dem Gottesdienst angeboten.

Herzlichen Dank an alle, die von diesem Angebot Gebrauch gemacht und für die „Aktion Familienfasttag“ gespendet haben.

Mit dem großartigen

Spendenergebnis von € 308,00 können wir Frauenprojekte unterstützen,

damit Frauen sich eine eigene Lebensgrundlage schaffen können und dadurch gestärkt werden.

„Neue Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.“ (Franz Kafka)

Diesen Mut, brauchen die Frauen in den Projekten mehr denn je, um den Traum vom „Guten Leben für alle“ Schritt für Schritt Wirklichkeit werden zu lassen. Und das verbindet uns ganz speziell heuer weltweit.

 

Hildegard Lanser

Faschingsspaß im Kindergarten

Die Kindergartenkinder haben sich schon lange auf das Verkleiden am Faschingsdienstag gefreut. Prinzessinnen, Feuerwehrmänner, Polizisten…am Faschingsdienstag war im Kindergarten ganz schön viel los!
Ausgelassene Stimmung und strahlende Kinderaugen beim gemeinsamen Spielen, Tanzen, Singen, Jausnen…gerade in der momentanen Zeit für die Kinder etwas ganz Besonderes!
Ein herzliches Dankeschön der Gemeinde Ainet für die köstlichen Faschingskrapfen…

Kerzen für neu getaufte Kinder

In unserer Pfarre ist es Brauch, dass die Mütter, die im vergangenen Jahr ein Kind getauft haben, bei der Maria Lichtmess-Feier ihr Kind in besonderer Weise unter Gottes Schutz stellen und dies durch ein Kerzenopfer versinnbildlichen. So geschieht es auch bei uns schon seit einigen Jahren.
Leider war dies heuer aufgrund der derzeitigen Corona-Regelungen nicht möglich.

Am 2.2.2021 wurden die Kerzen daher in der Pfarrkirche Ainet im Stillen geweiht und werden demnächst vom Katholischen Familienverband samt Kindergebetsbüchlein an jene Familien ausgeteilt, die ein Kind in der Pfarre Ainet von Maria Lichtmess 2020 bis Maria Lichtmess 2021 taufen ließen.

 

Gottesdienste wieder möglich

Die ​ Bundesregierung hat ab 8. Februar einige leichte Lockerungen der Corona-Maßnahmen angekündigt. Diese Ankündigung ermöglicht, dass bereits ab Sonntag, 7. Februar 2021 (inkl. Vorabend) wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden können. Die genauen Regelungen dazu werden derzeit zwischen den Religionsgemeinschaften und der Bundesregierung abgestimmt. Am Abend des 4. Februar wird die aktualisierte Rahmenordnung der Bischofskonferenz mit allen Detailbestimmungen verfügbar sein. Wir werden dazu wieder umgehend informieren.

Bitte stellt euch in euren Planungen darauf ein, dass in den Gottesdiensten mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten sowie verpflichtend eine FFP2-Maske zu tragen sein wird.

Wie gewohnt gibt es eine laufend aktualisierte Übersicht der Regelungen in den FAQ auf www.dibk.at/Themen/Kirche-und-Coronavirus/Haeufig-gestellte-Fragen. Aktuelle Plakate für Schaukasten und Kirchentür sind auf www.dibk.at/Themen/Kirche-und-Coronavirus verfügbar.

Mit diesem kleinen Lichtblick am Fest der Darstellung des Herrn wünsche ich Gottes Segen für die kommenden Tage.

Mit freundlichen Grüßen

Pfarrprovisor Mag. Wieslaw Wesolowski
Leiter des Seelsorgeraumes
Vorderesiseltal Ainet-Schlaiten-St. Johann i.W.
9951 Ainet 28
pfarre.ainet@dibk.at
067687307851

Todesfall Bernhard Theurl

Herr Bernhard Theurl ist am 21. Jänner im 68. Lebensjahr verstorben. Es besteht die Möglichkeit, sich von ihm am Freitag, 29. Jänner 2021, am Städtischen Friedhof Lienz zu verabschieden.
Der Seelenrosenkranz und die Urnenbeisetzung finden im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Zur Parte

Sternsingeraktion 2021

Firmlinge bringen „Sternsingerpost“ zu euch nach Hause – in den Briefkasten oder vor die Haustür.

Spendenmöglichkeit:

  • Spendenbox ist in der Pfarrkirche Ainet am Dienstag, 5. Jänner und Mittwoch, 6. Jänner aufgestellt
  • Briefkasten des Widums – Spenden bis zum 17. Jänner abgeben
  • Spenden durch Überweisung durchführen

 

Herzlichen Dank für die Unterstützung und Segen für das Neue Jahr wünschen die Mitarbeiter der Pfarre Ainet.

 

Aufhebung Straßensperre

Die L322 Gwabler Landesstraße und die Gemeindestraße ab Abzw. Oberleibnig bis Alkus ist ab 10.30 Uhr wieder frei befahrbar.

  • 21. April 2021 07:00Sperrmüllabfuhr
  • 21. April 2021 14:00Problemstoffsammlung
AEC v1.0.4
Tischzoichn06.jpg