Pfarre

1 2 3 18

Todesfall Peter Theurl

Herr Peter Theurl ist am 22. Jänner 2020 im 78. Lebensjahr verstorben.
Die Begräbnismesse mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Samstag, 8. Feber 2020, um 12.00 Uhr in der Pfarrkirche Ainet statt.
Der Seelenrosenkranz wird am Freitag, 7. Feber um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche Ainet gebetet.

Zur Parte

 

Todesfall Matthias Mühlburger

Herr Matthias Mühlburger ist am 21. Jänner 2020 nach langer, schwerer Krankheit, im 89. Lebensjahr verstorben.
Der Begräbnisgottesdienst findet am Freitag, 24.01.2020, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Ainet statt.
Der Seelenrosenkranz wird am Donnerstag um 18.00 in der Pfarrkirche Ainet gebetet.

Zur Parte

 

Sternsingen 2020 – Sternsingen verwandelt zum Besseren

Ein herzliches Dankeschön an alle Firmlinge, Jugendliche und Erwachsene, die in unserer Pfarre als Sternsinger unterwegs waren. Vergelt`s Gott auch an unseren Chorleiter Helmut Oberdorfer, der mit unseren Jugendlichen das Lied „Ein Kind ist uns geboren“ einstudiert hat.

Vergelt`s für die großzügigen Spenden in Höhe von € 5.525,- an alle Bewohner, die dadurch ermöglichen, dass das Leben von vielen Menschen zu einem „Besseren“ verwandelt werden kann.

Für rund 500 Sternsingerprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika kommt der Erlös aus dieser Aktion Menschen zugute, die in bitterer Armut leben. Kinder und Jugendliche erhalten  die Möglichkeit auf eine Berufsausbildung und dadurch erhöht sich die Chance auf eine bessere Zukunft und auf menschenwürdiges Dasein.

Sternsingen ist christliches Engagement und macht uns zu Botschafterinnen zu solidarischer Nächstenliebe. Unser Einsatz ist ein wirkungsvoller Beitrag zu friedlichem Zusammenleben, Solidarität mit den Ärmsten und Respekt vor der Natur.

Hildegard Lanser

 

 

Todesfall Elisabeth Knapp

Frau Elisabeth Knapp, geb. Jester, ist am 6. Dezember 2019 im Alter von 82 Jahren verstorben.
Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt in Ainet.

Todesfall Albert Mascher

Herr Albert Mascher ist am 2. Dezember 2019 im 91. Lebensjahr zu Gott heimgekehrt ist.
Die Begräbnismesse ist am Donnerstag, 5.12.2019 um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Ainet.
Der Seelenrosenkranz wird am Mittwoch um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche Ainet gebetet.

Zur Parte

Laternenzeit 2019

Die Laternenzeit ist für die Kinder jedes Jahr etwas ganz Besonderes. Kerzen, Laternen basteln, Teilen, der Heilige Martin als Symbolfigur der Nächstenliebe, Dunkelheit erleben, sich als Ritter oder Bettler verkleiden…

Am 14.11.2019 haben uns unsere Laternen den Weg zur Kirche erhellt. Bei einer Martinsandacht in der Kirche haben wir (Kindergarten und Schule) uns an den Heiligen Martin erinnert.

Ein herzliches Dankeschön der Landjugend/Jungbauern und einigen „Schuleltern“, welche sich um die Agape nach der Andacht bemüht haben.

Die Geschichte vom Hl. Martin wurde spielerisch nachgestellt.

Martinsandacht in der Pfarrkirche Ainet

 

 

 

 

Krapfenschnappen 2019

In der Zeit um Allerheiligen fand in Gwabl, Alkus und Ainet der Brauch des Krapfenschnappens statt.

Insgesamt waren 40 Kinder mit 8  Begleitpersonen auf dem Weg, um für zwei notbedürftigen Familien in Osttirol Geld zu sammeln.

Das Ergebnis mit € 2.123  kann sich sehen lassen.

 

Herzlichen Dank den großzügigen Spendern, aber auch den Kindern mit Begleitern.

KFV Ainet

Krapfenschnappen 2019

Auch heuer wieder organisiert der Katholische Familienverband Ainet das schon traditionelle Krapfenschnappen.

Alle Kinder sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Treffpunkt ist am 2.11.2019 um 13.30 bei der Gemeinde

Bitte weißes Hemd und Hut anziehen!

Für alle Beteiligten gibt es anschließend eine kleine Jause im Schützenlokal.

 

In Gwabl kommen die Krapfenschnapper am 31. Oktober ab 13.00 Uhr  und in Alkus auch am 31. Oktober 2019 ab 14.00 Uhr!

Bitte dieses Gedicht gut auswendig lernen

 

 

Vielen DANK für deine Bereitschaft!

Der Katholische Familienverband Ainet

 

Die Krapfenschnapper des Jahres 2018

 

Pfarrausflug – Nockberge und Millstätter See

39 Personen genossen die Genusstour in den Nockbergen mit allen Sinnen.

In der mittelalterlichen Kleinstadt Gmünd in Kärnten stärkten wir uns bei einer Kaffeepause am Vormittag, bevor wir die 35 km lange Nockalmstraße zwischen Innerkrems  und Ebene Reichenau erleben konnten.

Die Landstadt Gmünd mit ca. 2500 Einwohnern entstand aus einem Handelsplatz von Salzburg nach Norditalien und ist sehenswert, liegt am Zusammenfluss von Malta und Lieser an einer wichtigen Nord-Süd-Verbindung über die Alpen.

Die Nockalmstraße wurde 1981 als Mautstraße für den Verkehr freigegeben, nachdem sie auf sehr schonende Art und Weise durch die aufgrund ihrer sanften Kuppen so genannten Nockberge gebaut wurde. Seit 2006 trägt jede der 52 Kehren, in Kärnten als „Reidn“ bezeichnet, den Namen einer einheimischen Pflanze. Damit will der Betreiber der Straße einen Beitrag zur Erhaltung des lokalen Dialekts leisten.

Unterwegs konnten im Bauernkiosk Besonderheiten entdeckt werden und bei der Wunschglocke wurde ein Wunsch in den Wind geschickt. Auch am Nachmittag blieben wir vom Schlechtwetter verschont und so konnten wir auf der Rückfahrt die Rast beim Millstätter See bei Kuchen und Kaffee noch in vollen Zügen genießen.

Text und Fotos: Hildegard Lanser

 

Auch heuer war der Pfarrausflug wieder gut besucht.

 

Todesfall Peter Greinhofer

Herr Peter Greinhofer ist am 1. Oktober 2019 im 90. Lebensjahr verstorben.
Die Begräbnismesse ist am Samstag, dem 5. Oktober 2019, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Ainet.
Anschließend erfolgt die Urnenbeisetzung am Ortsfriedhof.
Der Seelenrosenkranz wird am Freitag um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Ainet gebetet.

Zur Parte

1 2 3 18
  • 28. Februar 2020Zimmergewehrschießen
  • 29. Februar 2020Zimmergewehrschießen
  • 5. März 2020 10:00Sprechtag der Tiroler Patientenvertretung
  • 6. März 2020Zimmergewehrschießen
  • 7. März 2020Zimmergewehrschießen
AEC v1.0.4
vs_ainet_25.JPG